Uncategorized

Ausstellungseröffnung zum Weltalphabetisierungstag

Anlässlich des Weltalphabetisierungstages am 8. September ist in der Stadtbücherei Oldenburg in Holstein die Ausstellung „Mein Schlüssel zur Welt“ eröffnet worden. Weltweit können 750 Millionen Erwachsene nicht oder nur wenig lesen und schreiben. Auf diese hohen Zahlen will der Weltalphabetisierungstag am 8. September aufmerksam machen, der schon 1965 durch die UNESCO ins Leben gerufen wurde.

Die Ausstellung „Mein Schlüssel zur Welt“ informiert über Größenordnung, Ursachen und Folgen von geringer Literalität und ist Teil der Kampagne des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Jeder achte Erwachsene in Deutschland hat Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben. Das sind 6,2 Millionen Menschen, die zwar Wörter und einzelne Sätze lesen und schreiben können, jedoch Mühe haben, einen längeren zusammenhängenden Text zu verstehen. Die mobile Infoausstellung stellt Erfolgsgeschichten von Menschen vor, die als Erwachsene lesen und schreiben gelernt haben und richtet sich auch an das Umfeld der Betroffenen: So informiert sie beispielsweise auch darüber, wie man Lese- und Schreibschwierigkeiten bei Erwachsenen erkennt und welche bundesweiten und regionalen Hilfsangebote es gibt.

Bezogen auf Schleswig-Holstein sind es rund 210.000 Erwachsene, die nur wenig lesen und schreiben können. Die Volkshochschulen engagieren sich seit Ende der 70er Jahre dafür, dass auch Erwachsene Grundbildung erwerben können, und bieten Beratung und Unterricht an.

Eine der fünf Regionalstellen für Alphabetisierung und Grundbildung in Schleswig-Holstein ist an der Volkshochschule in Oldenburg in Holstein angesiedelt. Der Unterricht konnte auch während der Lockdownzeit online oder postalisch fortgeführt werden und findet jetzt wieder hauptsächlich in Präsenzform wieder statt. Angebote richten sich nicht nur an Lese- und Schreibanfänger. Menschen, die sich nicht sicher, schnell oder gut genug beim Lesen oder bei der Rechtschreibung fühlen, erhalten auch kostenfrei Unterricht. Eine passende Ergänzung dazu ist die Auswahl an leicht lesbarer Lektüre in der Stadtbücherei.

So freuen sich die Büchereileitung, Dr. Thomas Schott und die Regionalstellenleitung für Alphabetisierung, Adrienne Rausch, gemeinsam über die Infoausstellung, die während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei auf Besucher wartet.

Beratung und Information zu den Kursen in Ostholstein: Adrienne Rausch, Volkshochschule Oldenburg in Holstein, 04361-5083917, adrienne.rausch@kultour-oldenburg.de

Medientipp

FerienLeseClub 2020

logo

Auch in diesem Jahr freuen wir uns, Schüler ab der 3.  bis zur 8. Klasse in den FerienLeseClub einzuladen.

Statt mit dem Flugzeug geht ihr dieses Jahr mit Geschichten auf die Reise. Besucht mit Luzifer Junior die Hölle oder macht eine Stippvisite in der Schule der magischen Tiere. Magnus Chase führt euch nach Walhalla oder ihr versinkt im Fußballquiz. Alles ist möglich im FerienleseClub.

Die Teilnahme ist wie immer gratis und los geht es am 23. Juni 2020. Anmelden könnt Ihr euch in der Stadtbücherei.

Die Abschlußparty steigt am 19. August von 15:00 bis 17:00 im Kegel- und Bowling Center Oldenburg.

 

 

Logo Filmfriend
Medientipp

Filmfriend

Seit einigen Tagen können Sie mit ihren Lesekarten unser neues digitales Angebot nutzen.

Logo Filmfriend heißt das Portal, dem wir uns angeschlossen haben.

Es sind dort nicht die ganz aktuellen Blockbuster zu sehen, aber qualitativ hochwertige, oft ausgezeichnete Filme, Dokumentationen, Kinderfilme und sehr interessante Zusammenstellungen von Filmen zu bestimmten Themen.

Um Filmfriend nutzen zu können, brauchen Sie nur ihre Lesekarte , einen Internetanschluss und ein abspielfähiges Gerät.

Auf dem PC gehen Sie einfach auf die Seite http://www.filmfriend.de, suchen aus der Liste die Stadtbücherei Oldenburg aus.

Loggen sich mit ihrer Lesenummer und dem aus der Onleihe und von unserem OPAC bekannten Passwort ein.

Und können sich dann aussuchen was Sie gerne gucken möchten.

Für die Nutzung mit dem Smartphone oder Tablet laden Sie aus dem entsprechenden App Shop die App Filmfriend herunter. Und loggen sich nach Auwahl der Bücherei, unter Angabe der Lesenummer und des Passwortes ein.

Der NDR hat auch schon über die Kooperation von 30 Bibliotheken aus Schleswig-Holstein mit dem Portal Filmfriend berichtet.

Sonstiges

Ab Donnerstag gehen die Türen wieder auf – aber langsam und mit Abstand

Seit dem 16. März war die Stadtbücherei geschlossen.

Wir haben Regale geputzt, Zeitschriften aussortiert und Schränke ausgemistet.

Eure Anfragen haben wir per Telefon und eMail bearbeitet und dann irgendwann versucht, uns vorzustellen, wie und unter welchen Umständen wir wieder öffnen könnten.

Jetzt sind wir schon einige Schritte weiter. Wir warten noch auf Bodenaufkleber und Spuckschutzwände.

Wenn alles rechtzeitig geliefert wird, öffen wir am Donnerstagmorgen um 10:00 Uhr wieder die Türen.

Natürlich gibt es einige neue Regeln:

  • Bitte achtet auf den Sicherheitsabstand, auch in der Warteschlange
  • Es dürfen immer nur 20 Besucher gleichzeitig in die Bücherei mit Büchereikorb
    • Sind keine Körbe mehr an der Eingangstür, wartet bitte auf den nächsten frisch desinfizierten Korb
  • Füllt die Laufzettel aus und gebt diese beim Verlassen der Bücherei mit Eurem Korb zusammen ab
  • Einlaß nur von Einzelpersonen mit Mundschutz

Die PC Plätze sind gesperrt, ebenso der Kopierer.

Auch Zeitung lesen oder sich gemütlich in die Jugendecke kuscheln, fällt bis auf Weiteres aus.

 

Auch die Öffnungszeiten mussten wir anpassen, um allen neuen Regeln gerecht zu werden.

Alle Veränderungen sind rot unterlegt.

 

 

 

Uncategorized

Kostenloser Zugang zur Onleihe

In Zeiten wie diesen, in denen wir alle mit Einschränkungen im Alltag und eventuell auch mit Langeweile konfrontiert sind, ergreifen wir ungewöhnliche Maßnahmen.

Wir schließen uns den Kollegen aus Düsseldorf und Hamburg an und bieten für die nächsten 6 Wochen eine digitale Lesekarte an. Kostenfrei und für alle Oldenburger Bürger.

Anmeldungen per EMail sind möglich für:

• Menschen, die noch keine Lesekarte bei uns haben.

• Menschen, deren Lesekarte gerade nicht aktiv ist, aus welchem Gründen auch immer.

Das Angebot gilt ausschließlich für Oldenburger:innen

Wir benötigen für die zeitlich befristete Lesekarte nur folgende Angaben per eMail an stadtbuecherei-oldenburg<at>t-online.de

• Nachname

• Vorname

• Geschlecht

• Geburtsdatum

• Straße, PLZ und Ort

• E-Mailadresse

Sobald wir die Lesekarte ausgestellt haben, senden wir Ihnen die Zugangsdaten per eMail. Bitte beachten Sie das wir derzeit nur zeitlich eingeschränkt vor Ort arbeiten und es einen Werktag dauern kann bis Sie die Zugangsdaten erhalten.

Probieren Sie die Onleihe aus, schnuppern Sie in den einen oder anderen eLearning-Kurs hinein. Anleitungen für die Onleihe per PC oder App finden Sie in dieser Anleitung

Wir sehen uns hoffentlich bald wieder vor Ort in der Stadtbücherei.

Medientipp, Onleihe

e-Learning mit der Onleihe

Nutzen Sie jetzt die Zeit und probieren das e-Learning Portal der Onleihe-Zwischen den Meeren aus.

Mit ihrem Leseausweis haben Sie Zugriff auf 1861 verschiedene Kurse. Vom Sprachkurs, PC Kurs oder Tanzkurs ist alles dabei.

Probieren Sie es gerne aus.

Sollte Ihr Leseausweis abgelaufen sein, schicken Sie uns eine eMail an stadtbuecherei-oldenburg@t-online.de.

Wir werden Ihren Leseausweis dann verlängern.

Überlick eLearning Onleihe

Medientipp, Onleihe, Sonstiges

Die Bücherei bleibt vorraussichtlich bis zum 19. April geschlossen

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt die Stadtbücherei voraussichtlich bis zum 19. April geschlossen.


Natürlich entstehen keine Versäumnisgebühren für Ihre entliehenen Medien.
Die „Onleihe – zwischen den Meeren“ steht weiterhin rund um die Uhr zur Verfügung.

Sollte ihr Leseausweis abgelaufen sein, so dass Sie die Onleihe derzeit nicht nutzen können, schicken sie uns gerne eine e-Mail an stadtbuecherei-oldenburg@t-online.de.
Wir werden dann ihren Leseausweis verlängern.

Anfragen stellen Sie am besten per eMail, telefonisch sind wir nur eingeschränkt zu erreichen.